3. AOK Firmenlauf: Heisses Rennen mit noch mehr Startern

Knapp 1600 Starter gehen am Friedrich-List-Berufskolleg auf die Strecke

Herford Das war im wahrsten Sinne des Wortes eine heiße Veranstaltung. Am Mittwochabend trotzten knapp 1600 Starter aus über 100 Firmen des Kreises Herford den hochsommerlichen Abendtemperaturen. Aufgrund der Umbaumaßnahmen am Marktplatz Herford wich der AOK Firmenlauf dieses Jahr auf das Gelände des Friedrich-List-Berufskolleg aus. Das tat der Stimmung und guten Laune keinen Abbruch und so konnte die AOK mit Ihren Veranstaltungspartnern Marktkauf Herford, B&K Herford, Herforder Brauerei und Carolinen Brunnen erneut die Teilnehmerzahl steigern.

Auch in diesem Jahr standen wieder die Teams im Vordergrund die -in Abhängigkeit von der Gesamtmitarbeiterzahl- die meisten Teilnehmer auf den 5KM Rundkurs schickten. Im Einzelnen waren dies: Firmen mit bis zu 50 Mitarbeiter, 1. Platz Hempelmann Gase, 2. Platz MLOG Logistics, 3. Platz Brillux Farben. Firmen bis 200 Mitarbeiter, 1. Platz HPS Steuerberatungsgesellschaft, 2.Platz Ev. Krankenhaus Enger, 3.Platz Herforder Elektromotoren-Werke. Firmen bis 500 Mitarbeiter, 1. PlatzXylem Watersolutions, 2. Platz AOK Nordwest, 3. Platz Inometa. Firmen mit über 500 Mitarbeiter, 1. Platz Lukas-Krankenhaus Bünde, 2. Platz Hansestadt Herford, 3. Platz Kreisverwaltung Herford. Die schnellste Auszubildende und den schnellsten Auszubildenden stellte in diesem Jahr in beiden Fällen das Friedrich-List-Berufskolleg mit Nadine Bieniok und Joel Steinböhmer. In der Einzelwertung der Frauen siegte Henrieke Bertram vom Klinikum Herford vor Imke Klüter vom Lukas Krankenhaus Bünde und Verena Krüger von der Klinik am Rosengarten. Ber den Herren hatte Kevin Gately die Nase vorn.

Es folgten auf den Plätzen Jürgen Schmitz von Kortemeier Brokmann Landschaftsarchitekten und Marcel Baloi von der Zahnmanufactur Michael Reese. Das Bild zeigt die Sieger der Wertung „Kreatives Outfit“ die der Ev. Kirchenkreis Vlotho vor Fitdankbaby Team Herford und den Herforder Elektromotoren-Werken für sich entscheiden konnte. Bilder vom Abend in Herford finden Sie in Kürze hier auf der Seite zum download.

In wenigen Tagen verwandelt sich die Innenstadt von Herford wieder in einen Mekka der Firmenläufer

Knapp 1600 Läufer, Walker und Firmenläufer haben zur Auflage des AOK-Firmenlaufes für den Kreis Herford gemeldet.

Hier der Zeitplan für den 3. AOK-Firmenlauf:

17.00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer durch den Moderator Jochen Heringhaus von Runnerspoint
Einstimmung auf den Lauf mit DJ Björn
Teams-Fotos in der Foto-Arena mit dem Fotografen von „der Photoshop“
Speisen und Getränke

17.50 Uhr Show mit der Zumba-Trainerin Diana Kemski von Lady Sports

18.30 Uhr Zumba-Trainerin Diana Kemski und ihr Team bitten zum ersten Warm up

18.40 Uhr Begrüßung durch den Schirmherr und Bürgermeister der Stadt Herford, Tim Kähler
Begrüßung durch Matthias Wemhöner, Serviceregionalleiter AOK Nordwest für Ostwestfalen-Lippe.

18.50 Uhr Warm-up mit Marc Johänntgen

19.00 Uhr Startschuss 3.AOK Firmenlauf Herford

Ca. 20.30 Uhr Siegerehrung mit Moderatoren und Sponsorenvertretern

21.00 Uhr Musik mit DJ Björn

22.30 Uhr Veranstaltungsende

AOK Herford freut sich auf 1600 Firmenläufer

Es ist angerichtet. Die Mitarbeiter der AOK-Regionaldirektion Herford und die Organisatoren von Hellweg Solution freuen sich zusammen mit knapp 1600 Firmenläufer auf die 3. Auflage des AOK-Firmenlaufes für den Kreis Herford.

In den vergangenen Tagen gingen den Teamleadern die Startunterlagen mit allen Startnummern und letzten Informationen zum Lauf zu, alle Genehmigungen seitens der Stadt Herford liegen vor, die Medaillen sind blank geputzt und die Verpflegung für die Läufer, Walker und Nordic-Walker von den Premiumpartnern Marktkauf Herford und der Herforder Brauerei sind kalt gestellt.

Der Startschuss erfolgt wie immer um 19.00 Uhr, allerdings in diesem Jahr nicht auf dem Marktplatz sondern auf dem Schulhof der Friedrich-List Schule an der Hermannstraße. Von dort geht es rund 5 Kilometer durch die Kreis- und Hansestadt Herford und das bei besten Temperaturen und herrlichem Sommerwetter.

Gelungene Neuauflage in Herfords City

1456 Firmenläufer und Walker drehen die Runde in der Innenstadt

Bestes Laufwetter, beste Laune. Der 2. AOK Firmenlauf Herford war für alle Beteiligten ein Erfolg. Da beim Firmenlauf die Motivation im Vordergrund steht und nicht so sehr die sportliche Höchstleistung hier zuerst die Gewinner in der Kategorie „Motivationspreis“: In der Kategorie bis 50 Mitarbeiter teilen sich die drei Firmen Schilder Körber, Backbone Services und U.Hempelmann technische Gase der ersten Patz. Allen Firmen ist es gelungen Ihre komplette Belegschaft an den Start zu bringen! In der Kategorie bis 200 Mitarbeiter liegt die HPS Steuerberatungsgesellschaft ganz vorne, bei Unternehmen bis 500 Mitarbeiter ist der Ausrichter, die AOK NordWest auf dem ersten Platz gelandet. Bei Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten lies es sich die Hansestadt Herford, angeführt von Bürgermeister Tim Kähler, nicht nehmen den Pokal für die meisten Starter im Verhältnis zur Gesamtbelegschaft entgegen zu nehmen. Zur Einzelwertung: Bei den Damen siegte Dr. Franziska Schömbs vor Annika Bollhorst (@die-mit-dem-hund-laeuft) und Monika Schumann (BRAX), die Herrenwertung entschied Clemens Coenen (Xylem Watersolutions) vor Folker Krüger (Sport Reha Herford) und Stefan Schroeder (IT Herford) für sich. Das der Firmenlauf vor allen Dingen eine Menge Spaß macht zeigt die Wertung für das beste Outfit. Hier landeten die Firma Packsize und das Kreiskirchenamt Bad Oeynhausen auf den vorderen Plätzen. Wir danken allen Teilnehmern und Helfern ohne die der AOK Firmenlauf Herford nicht möglich wäre!

Die Urkunden können bereits abgerufen werden (sie Button rechts), Bildergalerien gehen in den nächsten Tagen online.

Laufen, die Urform der Bewegung

BEWEGUNG IST WICHTIG. Aber nicht immer ist es leicht, Bewegungseinheiten in den Alltag zu integrieren.
Laufen ist eine flexible Methode, um das zu schaffen. Wichtige Informationen rund um den Einstieg im Überblick.

Locker anfangen
Laufen ist angesagt: Rund 19 Millionen Deutsche laufen regelmäßig, so der Deutsche Leichtathletik-Verband. Marc Johänntgen ist Diplom-Sportwissenschaftler bei der AOK Nordwest und hat einige Tipps für Laufanfänger. „Wer einsteigen will, sollte es locker angehen lassen. Denn viele Laufanfänger neigen dazu, sich zu schnell auszupowern.

Für den Anfang ist es aber völlig in Ordnung, wenn das Tempo nicht schneller ist, als beim zügigen Gehen“, so Johänntgen. „Auch auf Körperhaltung und Technik kommt es an. Beide sind beim Joggen und Walking ähnlich:

Kopf und Schultern nicht hängen lassen, den Blick immer geradeaus richten, die angewinkelten Arme sollten locker mitschwingen. Wer unterschiedliche Schrittlängen testet, findet schnell heraus, welche fürs Laufen oder Walken am angenehmsten ist. Ziele sind eine wichtige Motivationshilfe.

Aber es gilt: Am Anfang nicht zu viel vornehmen. Als Anfänger sollte immer im Wechsel ein Stück gelaufen und ein Stück gegangen werden. In den ersten Wochen reichen 20 Minuten Laufen oder Gehen pro Trainingseinheit aus, danach kann das Pensum langsam auf maximal 40 Minuten gesteigert werden.“

Tipps für den Anfang
Eine weitere Grundregel: Auf den Körper achten. Schon nach kurzer Zeit werden die Beine schwer und der Puls schnellt in die Höhe? „Dann unbedingt ruhiger angehen lassen“, sagt der Sportwissenschaftler.

Die AOK NordWest rät außerdem: Wer läuft, um abzunehmen, sollte sein Tempo eher drosseln. Am meisten Fett verbrennt, wer nicht aus der Puste kommt.
Eine bewährte Laufregel lautet: Es sollte noch möglich sein, sich beim Laufen zu unterhalten“, sagt Johänntgen.

Außerdem ganz wichtig: Genug trinken. Wer länger als 45 Minuten unterwegs ist, sollte auf jeden Fall etwas zu trinken dabeihaben. Auch die Kleiderfrage ist immer wieder ein Thema.
Am besten gekleidet sind Läufer nach dem Zwiebelprinzip: Wer mehrere Schichten übereinander trägt, kann je nach Wetter und Anstrengung etwas aus- oder überziehen.
Die AOK empfiehlt zudem Laufschuhe nicht nur nach dem Preis auszuwählen, denn hier spart man am falschen Ende.

Zweite Runde beim AOK-Firmenlauf
Für alle Firmen aus Herford und Umgebung: Am 05.07.2017 ist es wieder soweit. Der AOK-Firmenlauf geht wortwörtlich in die zweite Runde. Auch in diesem Jahr ist Start und Ziel der Rathausplatz in Herford. Die fünf km lange Strecke kann laufend oder walkend bewältigt werden, als Alleinkämpfer für eine Firma oder im Team.

Die Selbsthilfe in Herford läuft

Herford. In diesem Jahr gibt es eine Premiere beim 2. AOK-Firmenlauf. Zum ers-ten Mal sind nicht nur Firmen aus Herford und den umliegenden Regionen vertre-ten, sondern auch lokale Selbsthilfegruppen (SHG). „Wir möchten den Selbsthilfe-gruppen die Möglichkeit geben, aktiv zu werden und ihr Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Die Selbsthilfe ist für uns als Krankenkasse ein wichtiges Thema, darum haben wir den Zugang zum Firmenlauf ganz bewusst sehr niederschwellig gehal-ten, so dass auch Menschen mit einem krankheitsbedingten Handy-Cap, wie es bei Mitgliedern von Selbsthilfegruppen der Fall ist, teilnehmen können“, sagt Jörg Lewe von der AOK NORDWEST. „Außerdem möchten wir Präsenz zeigen“, sagt Christina Hülsmann von der Selbsthilfegruppe der Lebertransplantierten. „Wir sind hier und uns geht es gut! Außerdem ist es den Lebertransplantierten natürlich ein Anliegen, das Thema Organspende den Leuten näher zu bringen.“

Ob sportlich oder untrainiert, mit oder ohne Beeinträchtigung, egal mit welchem Unterstützungsbedarf – jedem wird die Teilnahme am Firmenlauf ermöglicht. „Fit zu werden ist ein Grund, aus dem wir uns angemeldet haben“, sagt Ingrid Schubert von der Selbsthilfegruppe Diabetes aus Bünde. „Für Diabetiker ist Sport besonders wichtig und der Firmenlauf ist eine schöne Möglichkeit, gemeinsam aktiv zu wer-den.“ Die Startgebühren für Selbsthilfegruppen-Läufer werden von der AOK be-zahlt. Auch hat man eigens für die Selbsthilfe Lauf-Shirts mit dem Motto „Selbsthil-fe läuft…!“ drucken lassen. Derzeit haben die Diabetiker Bünde, die Aphasiker Herford, die SHG Schizophrenie Wittekindskreis, die SHG Adipositas Herford so-wie die Lebertransplantierten Deutschland ihre Teilnahme zugesagt. Die SHG der Gehörlosen im Kreis Herford wird mit 15 Teilnehmern vertreten sein. „Wir sind normale Menschen wie jeder andere“, betont Günter Sibrofski von den Gehörlosen Herford. „Wir können alles, nur nicht hören.“ Auch die Mitarbeiterinnen der Selbst-hilfekontaktstellen Minden/Herford und des Selbsthilfebüros Herford, Katja de Vink und Iris Busse, werden mitlaufen. „Wir sind dabei, um das Thema Selbsthilfe prä-sent zu halten. Wir möchten aufklären, erklären und stehen für Fragen zur Verfü-gung“, so Busse. Selbsthilfegruppen, die noch Lust am Mitlaufen hat, können sich bei ihr unter 0571-8280224 melden oder sich am Veranstaltungsabend bis 18 Uhr auf dem Rathausplatz anmelden. Selbsthilfegruppen vermerken bei der Anmel-dung bitte das Kürzel „SHG“ hinter ihrem Namen. „Bitte auch unbedingt einen An-sprechpartner mit Telefonnummer nennen“, betont Iris Busse „Um eventuelle Rückfragen zu klären oder besonderen Unterstützungsbedarf zu ermöglichen.“ Auf dem Rathausplatz haben Firmen wie Selbsthilfegruppen die Möglichkeit, sich in den aufgebauten Pavillons zu präsentieren und anschließend gemeinsam die „Af-ter-Run-Party“ zu feiern. Die genannten Selbsthilfegruppen werden hier auch mit Informationsständen präsent sein.

Im Kreis Herford gibt es ca. 140 Selbsthilfegruppen, die sich für die verschiedens-ten Krankheitsbilder engagieren. Das Ziel von Selbsthilfegruppen ist es, die Ge-sundheitskompetenz von Betroffenen Menschen mit schweren oder chronischen Krankheiten zu verbessern. Oft werden auch Angehörige betreut und beraten. Durch die engagierte Arbeit von Selbsthilfegruppen wird die Lebensqualität der Be-troffenen deutlich gesteigert und Probleme werden gemeinsam bewältigt. An-sprechpartner zum Thema Selbsthilfe bei der AOK NORDWEST ist Ludger Düchting (ludger.duechting@nw.aok.de). Rückfragen zum Firmenlauf nimmt AOK-Sportlehrer Marc Johänntgen unter 05221 594 – 310 entgegen.

Wir laufen, weil es uns im Team Spaß macht

Der Veranstalter sprach mit Marktkauf-Marktleiter Thorsten Take über sein fittes Team

Hellwegsolution: Herr Take, dem Bild nach zu urteilen läuft der ganze Mitarbeiterstamm des Marktkaufs Herford?
Thorsten Take: Das wäre dann doch zu schön. Aber immerhin bewegen wir 20 bis 25 Kollegen, Tendenz steigend.
Hellwegsolution: Nur Läufer? Oder auch Walker bzw. Nordic Walker?
Thorsten Take: Größtenteils sind wir laufend unterwegs, die Walking-Abteilung wächst aber und ich hoffe auch auf rege Teilnahme beim Firmenlauf. Gerade dieses Format des Firmenlaufs, im Team, mit den Kollegen erleichtert meiner Meinung nach Anfängern den inneren Schweinehund zu überwinden und sich zu bewegen. Und vielleicht wird der ein oder andere Walker mit der Zeit
zum Läufer.
Hellwegsolution: Werden auch andere Laufveranstaltungen besucht?
Thorsten Take: Wie der AOK Firmenlauf ist auch der Widufix Lauf gesetzt bei uns. Neben den sportlichen Aspekten liegt uns auch die Ausbildung des Nachwuchses sehr am Herzen sodass es uns ein Leichtes ist diese Veranstaltungen nicht nur als Sponsor, sondern auch als aktive Teilnehmer zu unterstützen. Darüber hinaus nehmen einige Mitarbeiter in Eigenregie auch an anderen Laufveranstaltungen der Region teil.
Hellwegsolution: Okay, wie steht es mit der Eigenmotivation des Herr Take, warum ist immer wieder in Herford laufend anzutreffen?
Thorsten Take: An erster Stelle steht die Gesundheit sowie die Fitness die einem auch im Tagesgeschäft extrem weiter hilft. Das der Spaß dabei nicht zu kurz kommt ist selbstverständlich. Und wenn dann in der Gruppe gelaufen wird wie beim AOK Firmenlauf Herford stärkt das merklich das „Wir-Gefühl“. Das sollte keine Firma unterschätzen und Angebote wie diese unbedingt nutzen.
Hellwegsolution: Auch wenn der AOK Firmenlauf breitensportlich aufgestellt ist und jeder im Ziel ein Sieger ist: dürfen wir nach Ihrer persönlichen Bestleistung fragen?
Thorsten Take: Richtig, die Zielzeit sollte nicht im Vordergrund stehen, sondern der Spaß an der Bewegung und das Gemeinschaftsgefühl. Ich kann mit ca. 42Min auf 10KM aufwarten.
Hellwegsolution: Da sind Sie aber schon ganz schön
schnell unterwegs!
Thorsten Take: Da machen andere während dessen Rundlauf um mich herum…
Hellwegsolution: Danke für das Interview und Ihnen und Ihren Kollegen viel Erfolg & Spaß beim AOK Firmenlauf Herford
Thorsten Take: Gerne. Wir sehen uns im Ziel!

Teilnehmerrekord beim 2. AOK-Firmenlauf

Teilnehmerrekord! Die Grenze von 1200 Startern ist überschritten, nachdem zur Premiere im vergangenen Jahr 1143 Läufer/innen und Walker/innen an den Start gegangen sind. „Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr noch mehr Menschen motivieren zu können, am Firmenlauf teilzunehmen“, sagt Marc Johänntgen, Diplom Sportwissenschaftler der AOK NordWest. „Diejenigen, die bereits im letzten Jahr dabei waren, wissen es. Zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen zu Laufen und so ein Event mitzumachen, ist eine tolle Erfahrung und fördert die Teambildung innerhalb der Unternehmen.“ Noch bis zum 26.Juni 00.00 Uhr kann man hier auf der Firmenlaufseite sein Unternehmen anmelden. Am Veranstaltungstag selbst ist dann ab 17.00 Uhr die Nachmeldung auf dem Rathhausplatz möglich.

2. AOK-Firmenlauf: Der Early Bird Tarif ausgeflogen

Die ersten 500 Startplätze sind vergeben!

Am 5. Juli startet der 2. AOK-Firmenlauf und die ersten 500 Plätze sind vergeben. Der Early Bird Tarif ist somit ausgebucht. „Das freut uns natürlich sehr“, so Dipl. Sportwissenschaftler Marc Johänntgen von der AOK NordWest. „Wir sind uns sicher, der Firmenlauf wird auch in diesem Jahr ein tolles Event mit großer Beteiligung“. Wie im letzten Jahr sind Start und Ziel der Rathausplatz in Herford. „Alle Partner aus dem letzten Jahr sind wieder dabei“ so die Veranstalter. „Dazu kommen neue Partner, die den sportlichen Ansatz unterstützen möchten“. Mit dabei: Die Pro Herford, Carolinen, die Herforder Brauerei, der Marktkauf, B&K und natürlich das Klinikum Herford. Gesammelt wird natürlich für den Guten Zweck, Sports for Kids. Bürgermeister Tim Kähler ist erneut das Gesicht des Laufes und wird wieder selber an den Start gehen.

Der Rundkurs kann laufend oder walkend unter die Füße genommen werden und ist somit für jeder Mann und jede Frau machbar. „Wir hoffen, dass die teilnehmenden Firmen möglichst viele ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begeistern können“, so Johänntgen. „Die Teilnahme an einem Firmenlauf ist ein tolles Event, das neben dem Gesundheitsaspekt den Zusammenhalt und die Gemeinschaft fördert.“

Volles Haus bei der AOK

Beteiligte geben Startschuss für den Firmenlauf 2017

Herford „Das war letztes Jahr so gut, ich habe spontan wieder zugesagt“. Nicht nur der Bürgermeister von Herford, Tim Kähler, freut sich auf die Neuauflage des AOK-Firmenlaufs Herford in diesem Jahr.

Am Mittwoch trafen sich Veranstalter und Sponsoren zur Auftaktpressekonferenz in den Räumen der AOK Herford in der Kurfürstenstraße. Nach der Premiere im letzten Jahr wird in diesem Jahr eine steigende Teilnehmerzahl erwartet. „Viele werden sich von den im letzten Jahr gestarteten in der Firma begeistern lassen“ ist sich Organisator Ingo Schaffranka sicher.

Die Streckenführung durch die Innenstadt hat sich bewährt und das Start/Zielgelände auf dem Rathausplatz verspricht auch dieses Jahr wieder beste Stimmung unter den Läufern, Walkern, Nordic Walkern und Zuschauern.

Ein besonderes Augenmerk liegt dieses Jahr auf den Selbsthilfegruppen im Kreis Herford. „Wir wollen den Einstieg noch niedrigschwelliger gestalten um möglichst vielen Aktiven die Teilnahme am Lauf zu ermöglichen erläutert Jörg Lewe, Marketingleiter der AOK Herford. Dazu erhalten die Selbsthilfegruppen ein spezielles Angebot.

AOK Regionaldirektor Gerhard Wiechers und alle Sponsoren freuen sich auf viele Firmen, von der Einzelunternehmung bis zum Weltkonzern, vom Azubi bis zum Chef. “Die tolle Stimmung unter den Teilnehmern und Zuschauern, ohne Zeitdruck (Anm: es gibt keine Zeitmessung) einfach mal in Bewegung zu kommen, das sollte sich niemand entgehen lassen“.

Eine runde Summe für die gute Sache

AOK-Firmenlauf Herford überreicht Scheck an Sports for kids

Herford. Nicht nur, das fast 1.200 Teilnehmer beim 1.AOK-Firmenlauf im Sommer aktiv waren – auch der Scheck der jetzt an den Schirmherr und Bürgermeister von Herford, Tim Kähler, überreicht wurde sorgte beim heutigen Termin in der AOK Geschäftsstelle in Herford für zufriedene Gesichter.

600,- Euro spendeten der Veranstalter Hellweg Solution vom Möhnesee und die AOK Herford für das Projekt „Sports for kids“ das Kinder ab dem 4. Lebensjahr eine kostenlose Mitgliedschaft in einem Herforder Sportverein ermöglichen soll.

Der Bürgermeister bestätigte bereits seine Teilnahme für das nächste Jahr und wird erneut Schirmherr der Veranstaltung. Regionaldirektor Gerhard Wiechers von der AOK berichtete von durchweg positiver Resonanz auf den Firmenlauf. Im Zusammenarbeit mit dem Veranstalter Hellweg Solution wird selbstverständlich weiter am Ablauf gefeilt. „Ich fände es toll wenn der Lauf wächst und sich in Herford etabliert“ so Wiechers.

Mit dabei waren Friederike Büttner vom Klinikum Herford und Manuel Henninger von der Herforder Brauerei die als weitere Sponsoren neben dem Hauptsponsor AOK für 2017 ebenfalls „grünes Licht“ gaben. Leider keine Zeit hatten Mark Fasse vom Autohaus B&K sowie Ulrich Henning von Klingenthal Sport. Für 2017 gibt es aber auch von diesen Unternehmen bereits eine Zusage der Unterstützung.

Nun geht es bereits an die Planung des Laufes in 2017, ab dem 1.1.2017 soll das Anmeldeportal unter www.firmenlauf-herford.de freigeschaltet sein.

Backbone Service und Blumenhaus Bakensiek motivieren alle Mitarbeiter zur aktiven Teilnahme am AOK-Firmenlauf

„Gesagt, getan“ lautet das Motto der Herforder Personaldienstleister Backbone Service GmbH. „Gestartet, gewonnen“, dürfte künftig bei Team um Geschäftsführerin Elke Warmsbach den Slogan der Personaldienstleister erweitern. Alle Mitarbeiter gingen bei der Premiere des AOK Firmenlaufes an den Start und sorgten somit für das Traumergebnis von 100% und sicherten der Backbone Service GmbH den ersten Platz in der Kategorie Motivationspreis bis 50 Mitarbeiter. Ebenfalls auf 100% kam das Blumenhaus Brakensiek aus Enger, das ebenfalls mit allen angestellten Mitarbeiter/innen an den Start ging. Den dritten Platz in dieser Kategorie belegte die Firma Altmann GmbH.

Hier die Platzierungen:

Firma M-Index Mitarbeiter Teilnehmer
backbone services GmbH 100% 6 6
Blumenhaus Brakensiek 100% 5 5
Altmann GmbH 46.67% 45 21
Crosby Moden 41.67% 12 5
Autozentrum Holsen GmbH & Co. KG 35% 20 7
VITAL MIT WOHLGEWICHT 35% 20 7
Bücker EDV-Beratung Datentechnik GmbH 32.5% 40 13
Ev. Kirchenkreis Herford 32% 50 16

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer von HPS und LTS sind wahre Motivationsgenies

Eine besondere Gabe der Motivationen müssen Steuerberater und Wirtschaftsprüfer haben. Bei der Motivationswertung von 51 bis 200 Mitarbeitern dominierten die Steuerberater im Kreis Herford deutlich das Teilnehmerfeld. Jeder dritte Mitarbeiter der HPS Steuerberatungsgesellschaft Part ging beim ersten AOK-Firmenlauf an den Start und sorgten mit als Team für den Titel, vor deren Kollegen/innen der LTS Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Den dritten Platz belegte das Team der Herforder Elektromotorenwerke, wo 15% der Belegschaft an den Start ging.

Hier die Platzierungen:

Firma M-Index Mitarbeiter Teilnehmer
HPS Steuerberatungsgesellschaft PartGmbB 33.75% 80 27
LTS Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater 30.77% 65 20
Herforder Elektromotoren-Werke GmbH & Co. KG 15% 100 15
Textilhäuser F.Klingenthal GmbH 14% 100 14
Turngemeinde Herford e.V. 12.86% 140 18
Systraplan GmbH & Co. KG 11.67% 60 7
L & S Deutschland GmbH 11.67% 60 7
Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG 11.61% 112 13
KBA-KAMMANN GmbH 11.27% 142 16
Stockmeier Food GmbH & Co.KG 10% 70 7
www.REMMERT.de 10% 100 10

 

Xylem Walter Solution motivierte 16% der Belegschaft

Im richtigen Leben bieten die Mitarbeiter von Xylem Walter Solutions Herford effiziente Lösungen der Wassertechnologie. Beim Firmenlauf in Herford boten Sie das motivierteste Team in der Motivationswertung 201 bis 500 Mitarbeiter und sicherten sich den Siegerpokal aus den Händen des AOK Regionaldirektors Gerhard Wiechers. 16% der 250 Mitarbeiterstarken Belegschaft von Xylem Water Solutions gingen bei der Premiere des AOK-Firmenlaufes an den Start.

Hier die Platzierungen:

Firma M-Index Mitarbeiter Teilnehmer
Xylem Water Solutions Herford GmbH 16% 250 40
AOK Herford 12% 400 48
Poggenpohl Möbelwerke GmbH 10% 350 35
Ahlers AG 8.64% 463 40
Schützengesellschaft zu Herford 7.23% 235 17
AVANCO / INOMETA 6.3% 270 17
Brigitte Küchen – Möbelwerk GmbH 5.6% 250 14
Archimedes Facility-Management GmbH 4.8% 250 12
bugatti GmbH 4.25% 400 17
Jacob Söhne GmbH 2.14% 280 6

 

Schöneberg Holding stellt größte Gruppe beim AOK-Firmenlauf

Riesiger Jubel herrschte auf dem Herforder Marktplatz als Moderator Jochen Heringhaus die Sieger des Motivationspreises bei Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern auf die Bühne holte. Der donnernde Jubel kam von den Mitarbeiter/innen der Schöneberg Holding GmbH, die gleich beim ersten Lauf mehr als 10% ihrer Belegschaft motivieren konnten. 69 Kollegen/innen des Unternehmens aus Herford waren begeistert und freuten sich über den Siegerpokal. Es folgten das Team Brax Leineweber GmbH und sowie das Team des Bürgermeister, die Hansestadt Herford.

Hier die Platzierungen:

Firma M-Index Mitarbeiter Teilnehmer
Schöneberg Holding GmbH 11.13% 620 69
BRAX Leineweber GmbH & Co. KG 6.47% 850 55
Hansestadt Herford 4% 700 28
Lukas-Krankenhaus Bünde 2.4% 1000 24
Sparkasse Herford 1.6% 1000 16
Häcker-Küchen GmbH & Co. KG 1.27% 133 17

 

1. AOK-Firmenlauf in Herford eine tolle Sache – 1143 Aktive am Start

Mit einem Aufwärmprogramm der besonderen Art startet die Premiere des AOK Firmenlaufes in Herford. Marc Johänntgen, seines Zeichen Sportwissenschaftler bei der AOK begrüßte persönlich die 78 Teams auf der Bühne des Rathauses, ehe er mit Witz und Scharm die knapp 1.200 Mitarbeiter/innen aus unterschiedlichsten Unternehmen fit für den Lauf machte. Zuvor hatten Herfords Bürgermeister und Schirmherr des AOK-Firmenlaufes, Tim Kähler mit seiner Begrüßungsrede den Lauf offiziell eröffnet.

Obwohl alle Läufer bei Warm-up noch intensiv mit einem lauten ohhhh und ahhh (siehe Videos), die Änderungen der Laufrichtungen übten, sind bei der Premiere einige falsch abgebogen und liefen anstelle der ausgeschriebenen 5,3 Kilometer knapp 1000 Meter mehr. Ingo Schaffranka vom Organisationsteam ärgerte sich natürlich sehr über diesen Fauxpas und gelobte bereits Minuten nach dem Lauf bei der Siegerehrung Besserung.

Trotz dieses Missgeschickes waren die Premieren-Teilnehmer mit dem Lauf und dem Rahmenprogramm sehr zufrieden und feierten gemeinsam nach der Siegerehrung bei der After-RUN Party.
Der Spaß und das Wir-Gefühl stehen beim AOK-Firmenlauf Herford im Focus der Veranstaltung. Nach der gelungenen Premiere werden sich die Verantwortlichen kurzfristig zusammensetzen und den Termin für das Jahr 2017 verkünden.

15% Angebot für alle Teilnehmer!!!

ALLE Teilenehmer des 1. AOK Firmenlaufes in Herford erhalten ein einmaliges Angebot!
Jeder Teilnehmer erhält bei Vorlage der Startnummer bei Klingenthal Sport in Herford auf die komplette Laufausrüstung 15% Rabatt. Sowohl auf Reguläre Ware, als auch auf bereits reduzierte Ware. Darin enthalten sind also Laufschuhe, Laufbekleidung, Pulsuhren, Socken, Trinkgürtel….eben alles was man zum Laufen braucht.

Gesucht: Die fitteste Firma im Kreis Herford

Über 75 Firmen haben mehr als 1.000 Beschäftigte zum 1. AOK-Firmenlauf in Herford angemeldet

Kreis Herford. Die Schallmauer von 1.000 Läufern ist durchbrochen. Wenige Tage vor dem Startschuss zum 1. AOK-Firmenlauf in Herford stehen 1.020 gemeldete Läufer auf der Liste der Organisatoren. Mehr als 75 Firmen bzw. Institutionen sind dabei vertreten- mit großen Teams von über 100 Teilnehmern aber auch mit kleinen Teams und tapferen Einzelkämpfern. Wer ist die fitteste Firma im Kreis Herford? Diese Frage wird am kommenden Mittwoch beantwortet und prämiert werden.

Für die Preisverleihung ermittelt die AOK für alle teilnehmenden Firmen das Verhältnis von Gesamtmitarbeiterzahl und angemeldeten Läufern. Damit auch kleine Firmen eine Chance auf einen Preis haben, gibt es je nach Betriebsgröße insgesamt vier Wertungsgruppen. Die Firmen mit dem höchsten Koeffizienten gewinnen direkt nach dem Rennen einen Pokal und wertvolle Sachpreise. Auch für die Firma, die auf der Laufstrecke das witzigste Outfit trägt, werden die Veranstalter einen Preis übergeben. In jedem Fall erhalten alle Teilnehmer im Ziel ihre persönliche „Finisher-Medaille“. „ Je mehr Beschäftigte einer Firma mitlaufen, desto größer ist der Spaßfaktor und das Gemeinschaftsgefühl“, weiß Vorstand Martin Eversmeyer vom Klinikum Herford zu berichten. Das Klinikum hat es sich als Gesundheitspartner des Firmenlaufes zum Ziel gesetzt, mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Laufen zu bringen. Und es hat geklappt! Ob Ärzte oder Pflegende – das Klinikum ist gut vorbereitet für den Firmenlauf und hat eigens Lauf-Shirts in den Klinikfarben blau-weiß anfertigen lassen.

BU: Das „Running Team“ der Klinik für Urologie in Vorfreude auf den Lauf.
Foto: Klinikum Herford

Der ehemalige Baubetriebshof der Stadt Herford,

… jetzt SWK stellt mit Bereichsleiter Thomas Bott genau den 1.000 Läufer des AOK-Firmenlaufes. Bott ist passionierter Hobbyläufer und hat bereits in Berlin, London und Frankfurt an Marathon-Läufen teilgenommen. „Für mich ist nicht immer die Länge der Strecke entscheidend, sondern eher das Wir-Gefühl, das bei einem Firmenlauf bei den Beschäftigten einer Firma entsteht. Dieses tolle Gefühl kann häufig in den beruflichen Alltag mitgenommen werden und dann macht die Arbeit einfach mehr Spaß.“ Bott hat im eigenen Betrieb emsig Werbung zur Teilnahme am Firmenlauf gemacht und 10 Kolleginnen und Kollegen an den Start bekommen. Für die ein oder andere Absage zeige er auch Verständnis, da der Job manchmal doch ganz schön schlaucht. „Unser Ziel ist ganz einfach: gemeinsam hingehen – warmmachen – laufen und anschließend feiern“, blickt Bott dem kommenden Mittwoch erwartungsvoll entgegen.

Im Bild rechts kniend, Thomas Bolt der 1.000 Firmenläufer

Kurzentschlossene können sich auch noch am Veranstaltungsabend auf dem Rathausplatz bis 18 Uhr anmelden.
Alle Infos zur Veranstaltung unter www.firmenlauf-herford.de.

AOK-Firmenlauf Herford in der heißen Phase

Die Vorbereitungen auf den ersten AOK-Firmenlauf in Herford laufen auf Hochtouren. Sowohl die Veranstalter von Hellweg Solution Event & Marketing arbeiten an zahlreichen Anfragen und Wünschen der beteiligten Firmen, aber auch die aktiven Teilnehmer scharren schon mit den Hufen.

Zu den aktiven Teilnehmern zählt auch Herfords Bürgermeister Tim Kähler, der sich mit den Verantwortlichen des Hauptsponsors und Namensgeber AOK-Herford zum Austausch traf. Sowohl Marketingchef Jörg Lewe als auch Regionaldirektor Gerhard Wiechers freuen sich schon auf den 29.Juni, wenn endlich der erste Startschuss zum AOK-Firmenlauf auf dem Rathausplatz in Herford fällt.

Zur Premiere haben bereits 47 Teams mit über 550 Teilnehmern gemeldet. „Wir werde an der 1000er-Marke kratzen“, ist sich Organisator Ingo Schaffranka sicher. Mehr als 15 Team haben bereits ihre Teilnahme bekundet, aber noch keine Aktiven gemeldet, außerdem kommen in den letzten Wochen ohnehin die meisten Anmeldungen, erklärt der Laufexperte aus Erfahrung.

Zu einem der größten Teams zählt die Mannschaft von Bürgermeister Tim Kähler. Die Hansestadt Herford hat bereits mehr als 25 Läufer, Walker und Nordic-Walker gemeldet. Beim Firmenlauf in Herford stehen Spaß und Teamfähigkeit im Vordergrund, die Stoppuhr läuft nur für die Schnellen mit.

Heimische Unternehmen freuen sich auf ersten AOK-Firmenlauf für den Kreis Herford

„Wir sind gerne beim AOK-Firmenlauf als Partner dabei und werden mit unseren  Mitarbeiter/innen  ein dreistelliges Teilnehmerfeld stellen“, erläuterte Martin Eversmeyer, Vorstandsmitglied des Klinikum Herford  bei der Pressekonferenz. Das war jedoch nicht der einzige Aufschlag bei der Vorstellung des neuen Laufevents im Kreis Herford. Bürgermeister Tim Kähler übernahm gern die Schirmherrschaft des Sportevents und ist von der Idee ebenso überzeugt wie Po-Herford Geschäftsführer Frank Hölscher. Zu den ersten Gewinner zählt das Projekt Sports for Kids, fließt doch ein Teil des Event-Erlöses in das neu gegründete Projekt.

„Der AOK-Firmenlauf ist kein Wettkampf, sondern ein neues Lauf- und Teamevent für die Region Herford“, sind sich Organisator Ingo Schaffranka und Gerhard Wiechers, Regionaldirektor der AOK für Herford einig. Ziel ist es, bei der Premiere des ersten AOK-Firmenlaufes rund 1000 Aktive aus den  Firmen des Kreises Herford für den Gesundheitssport Laufen zu begeistern.

Unter dem Motto „fit2gether“ wird das Gesundheitsmanagement aber auch der Teamgeist in den Unternehmen gefördert. Der Chef vom Großkonzern läuft Seite an Seite mit dem Auszubildenden oder „Kleinunternehmer“. Unterschiede gibt es nur in der Art der Bewegung, denn der Veranstalter „hellwegsolution“ und die AOK bietet neben Laufen auch Walken und Nordic-Walken an. Rauchende Köpfe und Ideenreichtum sind insbesondere beim Wettbewerb „Kreativ-Outfits“ gefragt. Von Krankenschwestern, über Rettungsschwimmer bis hin zu laufenden Friseurinnen,  beim AOK -Firmenlauf Herford ist (fast) jedes Outfit erlaubt.

AOK-Firmenlauf Herford führt über die Tangente „Auf der Freiheit“

Wettbewerbe für Läufer, Walker und Nordic-Walker im Angebot

Durch die Innenstadt von Herford führt die  5,2 Kilometer-Streckedes AOK-Firmenlaufes  über gesperrten Straßen und Wegen, mit einem besonderen Lauf-Erlebnis durch die kurzfristige Sperrung der Stadttangente „Auf der Freiheit“. Der Herforder Rathausplatz bietet dabei ein ideales Gelände für die den Start – und Zielbereich sowie der anschließenden After-RUN-Party, denn sowohl Umkleidemöglichkeiten, Toiletten und Platz für die beliebte Fotoarena sind ausreichend vorhanden. Die zahlreichen Parkplätze und Anbindung am öffentlichen Verkehr sprachen ebenfalls für die Streckenführung. Getränkeversorgungen für die aktiven Teilnehmer sind  nach ca.  2,5 Kilometer  und in der Finisher-Arena vorgesehen. Unsere Partner, die Herforder Brauerei und Germete Mineralbrunnen sorgen für ausreichend alkoholfreie Getränke.